Oktoberfest 2009 in Miami - Florida / USA


Im Jahr 2009 waren wir zum vorerst letzten Mal beim Oktoberfest des "German American Social Club of Greater Miami" vertreten, um dort die Besucher mit unserer Musik zu unterhalten (die anderen Auftritte in Miami - Florida / USA siehe hier).

Wir haben wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten, wie z.B. den "Cowboy und Indianer-Tanz" , 15x (!) den "Chicken-Dance", wir haben geschunkelt und "Ein Prosit" war das wohl wieder am meisten gespielte Stück :-)

Viele Besucher freuten sich, uns wieder zu sehen und waren auch traurig, uns diesmal zum (vorerst) letzten Mal in Miami zu erleben. Wir meinen, das nach fünf Auftritten beim Oktoberfest und einem Auftritt beim Maibaumfest des Clubs eine Pause nötig ist. Zum einen für uns selbst, zum anderen für die Besucher des Clubs wie für die Mitglieder. Es ist an der Zeit, dass mal eine andere Band mit ihrem Stil für Unterhaltung sorgt. Maybe, vielleicht sind wir in ein paar Jahren wieder einmal zurück ...

Zwischen den beiden Wochenenden sind wir von Miami nach LeHigh Acres gefahren. Diese kleine Stadt liegt ca. 4 Autostunden nordwestlich von Miami, auf der Westseite von Florida, am Golf von Mexico, nähe Fort Myers und Coral Gables, wo auch ein großes Oktoberfest gefeiert wird.
Dort haben wir in einer kürzlich eröffneten deutschen Bäckerei, und darüber im deutschen Restaurant "München" gespielt, einmal hier, einmal dort ...
Es war ein schöner Abend mit vielen deutschen Gästen und interessanten Menschen.

Wir hätten noch im Hofbräuhaus Miami spielen können, an der Miami University und aus dem Bundesstaat Tennessee lag auch eine Anfrage vor. Alle diese Anfragen - alle super interessant und spannend - konnten wir aber aus zeitlichen Gründen - leider - nicht unter einen Hut bringen.

Nun aber Bilder von unserer 2009er Tour ...
(bitte auf die Bilder klicken zur Vergrößerung!)
 

Hier weitere tolle Bilder (externe Site)
 
Ankündigungen des Oktoberfestes auf YouTube:
Video 1 und Video 2
     
Auf dem Weg nach
Miami / Florida.
 

Die Fassade des
Club-Gebäudes.

Die
"Auerhahn Schuhplattlers",
eine überregional bekannte
Tanzformation des Clubs.

Hier ein kleiner Film:
(.mov-Datei mit 4,4 MB)

 
Unser mexikanischer Freund
Manny (in standesgemässer Lederhose, die wir ihm mitgebracht hatten) und seine Frau.
.
Bereits am ersten Wochenende
waren viele Besucher da.
 

Mit Trompete
und Akkordeon unterwegs ...

Eine echte Besonderheit:
Ingrid aus Burgwindheim (!),
20 km von unserer Heimat entfernt,
hat auch das Oktoberfest besucht.
Sie lebte mit ihrer Familie 19 Jahre
in Kanada, nun sind sie seit
drei Jahren in Miami.
Mann, hatten wir einen Spass ...!

 

Die "Auerhahn Schuhplattlers"
mit dem "Glocken-Plattler".

Beim Oktoberfest-Hit
"Cowboy und Indianer"
mussten die Besucher
natürlich ran!

 
Wir hatten auch wieder
unsere Kuhglocken dabei.
     
     
Nach dem ersten
Wochenende waren wir
auf den Florida Keys
unterwegs.
 
Im Restaurant "Lazy Days"
auf Islamorada (lecker Seafood!)
haben wir dem Chef
und den Besuchern
ein kurzes Ständchen gespielt.
 

Am Dienstag
auf dem Weg nach LeHigh Acres
trafen wir am Wegrand
immer wieder auf Alligatoren ...

... vorbei am kleinsten Postamt
der Vereinigten Staaten.
In Naples haben wir bei
Georg und Heike eine
fränkische Brotzeit eingelegt.
Die beiden kommen aus
Roth bei Nürnberg ...

... und machen leckere
Wurstspezialitäten
in ihrer Metzgerei,
"ganz wie derhamm"!

Iris und Christian
von der "German Bakery"
in LeHigh Acres,
bei denen wir gespielt haben ...

... und gleich darüber ...

... im Restaurant "München" ...

... von Hans aus München.

Wieder auf dem Rückweg
haben wir noch einen Abstecher
auf Sanibel Island gemacht.
Dort haben wir
neben vielen Muscheln
ein paar Delfine gesehen.

Auf dem "Loop-Road" hingegen
haben wir leider fast gar kein
Wild-Life gesehen :(

Die Spielhölle der Mikosukee-Indianer haben wir auch besucht
und über die "Ausbeute"
Stillschweigen vereinbart ;-)

Mit Manny hatten wir ein Boot
gemietet und sind damit ...
... geschippert,
ganz im "Mexican Style".

Dieses kubanische Geschäft
in der Nähe des Club-Geländes
war auch sehr sehens- und
schmeckenswert!!

     
     
 

Die
Kinder-Schuhplattler-
Gruppe "Edelweiss"
am zweiten Wochenende ...

... und die
Volkstanzgruppe des Clubs.

Die Seitz Bubn
auf der Bühne.

 
Die "Auerhahn Schuhplattlers"
haben in diesem Jahr erstmalig einen "Goasl-Schnalzler"
aufgeführt.
 
Unsere Musiker-Kollegen,
die "Donaupiraten" aus Österreich
auf der Bühne im Festzelt
neben dem Clubgebäude.
... wieder an Tischen
der Besucher unterwegs ...
 
... und beim
"Cowboy und Indianer".
 
Unser Freund Andre,
ein echter (!) Österreicher.

Der Club-Präsidentin Elke
haben wir ein kleines
Abschiedsgeschenk
überreicht.

 

Unsere Freunde,
die Familie Willumsen
und Wieland (Vize-Präsident
im blauen T-Shirt).

Maria Willumsen (Mitte)
ist mittlerweile Alt-Präsidentin
des Clubs. Mit ihr haben wir
in all den Jahren viel
zusammen gearbeitet.
Es war ein schwerer Abschied.

 

Dieser Anstecker mit dem
Konterfei des Clubs ist eine
ganz besondere Auszeichnung.

Er wurde uns überreicht,
weil wir mit unserer Musik so viel
für den Club getan haben.
Und auch im Gedenken an Marias
verstorbenen Mann Oscar,
unseren "good old friend".

     
Seitenanfang
Home
zurück zur Übersicht "Miami"