Oktoberfest 2006 in Miami - Florida / USA


Auch im Jahr 2006 waren wir wieder auf Tour in Amerika (weitere Auftritte in Miami - Florida / USA siehe hier). In der Zeit vom 12. - 25. Oktober 2006 haben wir auf dem Oktoberfest des "German-American Social Club of Greater Miami" Musik gemacht - und natürlich auch auf anderen, kleinen privaten Feiern, bei denen wir eingeladen waren.

Am ersten Wochenende hatten "Die Seitz Bubn" Gelegenheit, Ihre Musik den zahlreichen Besuchern des Oktoberfestes zu präsentieren. Viele der Besucher und Mitglieder des Clubs freuten sich, mal wieder "alte deutsche" Lieder zu hören. Manche der Zuhörer konnte bei dem einen oder anderen Lied sogar mitsingen. Natürlich wurde getanzt und geschunkelt und immer wieder "Ein Prosit ..." geschmettert.

Am zweiten Wochenende stand unsere mittlerweile aufgelöste zweite Band "4wärds" wie bereits im Jahr 2005 auf der Bühne, um die Besucher mit Ihrer Musik zu unterhalten. So mancher Besucher des Oktoberfestes tanzte zu den Klängen des "Ententanz" oder des "Zillertaler Hochzeitsmarsch". Diese beiden Stücke gehören wohl zum Standardprogramm aller Musikgruppen bei Oktoberfesten in USA und wurden dementsprechend oft vom Publikum gewünscht.

Es waren an den beiden Wochenenden richtig viele Leute da, wir denken ca. 3.000 Personen. Dies war natürlich vom Tag und der Zeit abhängig. Es ging ja Freitags um 18 Uhr und Samstag / Sonntags bereits um 12 Uhr los und dauerte bis ca. 24 Uhr.

Auch für andere Veranstaltungen in Florida wurden wir angefragt. Zum Frühlingsfest und Oktoberfest 2007 des Clubs sollen wir auf jeden Fall wieder nach Miami kommen.
Mal sehen, was daraus wird ...

Hier Bilder von unseren Erlebnissen:
(bitte auf die Bilder klicken zur Vergrößerung!)

 

 
Die Seitz Bubn beim Abflug in Nürnberg.
 
Überall in der Stadt Werbung
für das Oktoberfest.
 
Die Seitz Bubn auf der Bühne
des Clubhauses ...
 
... mit einem vom Club gekauften Schlagzeug ...
 
... und ebenfalls gekaufter Tonanlage.
Die Keyboards, Trompete und Quetschn
brachten wir selbst mit.
 
Die verschiedenen Volkstanz- und Schuhplattlergruppen des Clubs
führten ihre Tänze auf.
 
Wir standen nicht nur auf der Bühne, sondern sind mit Trompete und Quetschn auch zu den Leuten an die Tische gegangen ...
 
... was den Leuten gut gefiel.
 
Natürlich wurde die Schnupfmaschine ausgiebig getestet :-)
 
Der Ausschank mit Eugen, der noch ein bischen Deutsch kann ...
 
Die Leute freuten sich an unserer Musik, besonders, wenn alte Volkslieder gewünscht
und von uns gespielt wurden.
 
Es gab auch - passend zur zugegeben
ziemlich heissen November/Vorweihnachtszeit ;-) Lebkuchen aus Nürnberg.
 
Dieser gebürtiger Miamianer ist seit ewigen Zeiten in Bamberg, spricht auch entsprechend "braad Bambercherisch" und hat mir mal seine Harley geliehen ... Schööööh !
 
Die Bühne mit entsprechendem
alpenländischen Dekor.
 
Unser Mann für Hochprozentiges ;-)
 
Die Freunde von Gilberts Resort auf den Keys, die wir schon vom letzten Jahr kennen.
Die wollten einfach nicht heimgehen,
was wir wegen der schönen Töchter
natürlich toll fanden ...
 
Die Präsidentin des Clubs Maria Willumsen bei ihrer Lieblingsbeschäftigung ... :-)
 
Die Band "Die Donautalpiraten" aus Österreich. Unsere Kollegen haben draußen im Festzelt gespielt.
 
Spät am Abend saßen wir nach getaner Arbeit noch etwas zusammen.
 
Unser Hotel "Best Western" ...
 
... und unser Swimmingpool :-))
 
In den Geschäften fand sich schon Weihnachtliches ...
 
Auf dem Weg von Miami
nach Key West ...
 
... entlang an Schildern wie
"Crocodile crossing" ...
 
... bis zur "Seven Miles Brigde".
 

Sonnenuntergang in Key Largo :-)~

siehe auch hier

 
Dort saßen wir noch mit zwei echt verrückten Guys am Strand und haben Musik gemacht. Das waren zwei Blues-Gitarristen und wir mit Trompete und Quetschn :-))
 
Wir hatten viel Spass ...
 
... natürlich auch mit der Schnupfmaschine !
 
Beim Schnorcheln ...
 
... auf den Reefs von Florida.
 
Auf dem Weg durch die Everglades ...
 
... beim Airboat-Riding ...
 
... und im Everglades Nationalpark.
 
- ohne Worte -
 
Der Beach von Napels
am Golf von Mexiko ...
 
...... war echt einmalig schön !
 
Am zweiten Wochenende mit Michael ...
 
... als Band "4wärds".
 
Joe aus Passau (über 50 Jahre in USA)
und Armin aus München (seit 19 Jahren in USA)
wollten mit uns einen Schafkopf karteln,
was aber zeitlich bei Armin leider nicht hingehauen hat - echt schade !
So ein Schafkopf mit zwei echten "Halb-Bayern-Amis" in USA wäre doch echt crazy, oder ?
 
Am Schluß des Abends musste immer
die Bayernhymne und
das Deutschlandlied her !
 
Dieser Südamerikaner hat meine Quetschn ganz schön hergenommen - er hat´s aber auch wirklich gekonnt !
 
Am letzten Montag hatten wir noch etwas Zeit zum Ausspannen.
 
Blick vom Atlantik auf Miami.
 
Unter dieser Palme haben wir ein Nickerchen gemacht.
 
Abends waren wir mit den anderen Musikern nochmal zur Präsidentin Maria und ihrem Oscar eingeladen.
 
... ist das unser Sitzplatz im Flugzeug ?
 
Beim Umsteigen in Paris war Zeit für ein Schläfchen am Airport ...
Seitenanfang
Home
zurück zur Übersicht "Miami"